Bewerbungsvideo

Sie suchen Informationen zu den Themen Videobewerbung, Bewerbung per Video oder Bewerbungsvideo? Bei der Suche nach diesen Begriffen sind Sie wahrscheinlich auch auf dieser Seite hier gelandet. Und hier sind Sie auch genau richtig.
Ein Satz vorweg: Bitte schlagen Sie sich die Idee zur Nutzung eines Bewerbungsvideos gleich wieder aus dem Kopf, wenn Sie diese nicht auch professionell umsetzen können, sei es durch mangelnde Fachkenntnisse im Umgang mit der Videosoftware oder aber weil Sie Lampenfieber haben und vor der Kamera nicht selbstbewusst und willensstark auftreten können.

Bewerbungsvideo gut und schön – aber in welchen Branchen?

Grundsätzlich dürfen Sie sich „zusätzlich“ in allen Branchen mit einem Bewerbungsvideo bewerben. Aber bitte nur zusätzlich! Nur alleine ein Bewerbungsvideo sollten Sie nicht versenden. In kreativen Branchen, hier besonders bei Werbeagenturen, sind Bewerbungsvideos besonders gerne gesehen. Sie zeigen bereits hier einen enormen Vorsprung Ihren Mitbewerbern gegenüber. Nicht zuletzt, weil Sie eine der modernsten Möglichkeiten für Ihre Bewerbung nutzen. Sie zeigen mit dem Video, dass Sie im Umgang mit der hierfür nötigen Software vertraut sind (falls Sie das Video selbst erstellen). Ein weiterer Vorteil bei der Videobewerbung ist, dass Sie viel besser als auf herkömmliche Art Ihre Leistungen präsentieren und zusätzlich noch einen persönlichen Eindruck hinterlassen können. Mit keiner anderen Form der Bewerbung ist das möglich! Das sind klare Vorteile, welche Ihre Chance auf ein Bewerbungsgespräch ungemein erhöhen!

Idee für das Bewerbungsvideo

Zunächst ist es wichtig, dass Sie eine gute Idee für ein Bewerbungsvideo haben, um Ihre „Werbung in eigener Sache“ möglichst einmalig, prägnant und glaubhaft rüberzubringen. Versetzen Sie sich auch hierbei in die Rolle Ihres potentiellen Arbeitgebers. Wie könnte ich diesen ansprechen und was könnte ihn dazu bringen, mich kennen lernen zu wollen. Sie kennen die Anforderungen an die gewünschte Position? Dann bringen Sie diesbezüglich Ihre Stärken im Video klar auf den Punkt. Eine einzigartige Idee für ein Bewerbungsvideo können und möchten wir Ihnen hier nicht geben. Aber wir liefern Ihnen mit den folgenden Video-Beiträgen einige Beispiele zur Anregung für die Erstellung Ihres eigenen Bewerbungsvideos.

Beispiel 1:
Dieses Bewerbungsvideo ist so simpel und einfach, dass es schon wieder gut ist. Es macht ungemein neugierig und der Bewerber kommt mit nur ein paar Sätzen klar auf den Punkt. Er bringt seine Botschaft mit einer besonders witzigen Idee klar und einprägsam auf den Bildschirm. Viel Spaß beim anschauen!

[youtube Gu4LzcQDmAQ]

Beispiel 2:
Dieser kreative Bewerber überzeugt durch seine brillante Idee und sein persönliches Video, in welchem er den QR Code mal ganz anders einsetzt. Es wird sofort klar, dieser Mensch hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Das überzeugt! Das Bewerbungsvideo selbst ist simpel aber dennoch genial gestaltet und man erkennt sofort seine Kreativität sowie seine multimedialen Fähigkeiten, da er Print- und Onlinemedien auf einzigartige Weise miteinander kombiniert.

QR CODE – Content-rich Resume from Victor petit on Vimeo.

Worauf muss ich beim Bewerbungsvideo noch achten

Achten Sie auch beim Bewerbungsvideo darauf wie Sie sich kleiden und natürlich auf Ihre Körperhaltung. Bei dem Bewerbungsvideo gelten zusätzlich alle wichtigen Faktoren, welche Sie sonst nur beachten müssen, wenn Sie zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen werden. Denn das Video ist bereits ein erstes Bewerbungsgespräch – nur ohne lästige Fragen. Ihre Persönlichkeit wird mit Ihren Leistungen im Video kombiniert. Verkaufen Sie sich also von Ihrer besten Seite!

2 Reaktionen zu “Bewerbungsvideo”

  1. Kein Geheimnis: So würde ich in der Schweiz nach einer Lehrstelle suchen… « Lehrstellenboerse.ch Blog

    [...] http://www.it-job-blog.de/blog/bewerbung/bewerbungsvideo/ [...]

  2. Videoproduktion WIEL

    Wir schlagen für ein gutes Bewerbungsvideo folgende Vorgensweise vor:

    In einer etwa zwei Minuten dauernden Kurzpräsentation stellen Sie sich kurz mit Ihren persönlichen Daten wie Name, Vorname und Alter vor. Im Hauptteil erläutern Sie dann kurz Ihren Werdegang, also Ihre Ausbildung bzw. Ihr Studium und beschreiben Ihre persönlichen Stärken.
    Im Anschluss sagen sie, warum genau Sie der oder die einzig richtige für die zu besetzende Stelle sind und warum das Unternehmen genau Sie einladen sollte.

    Also dann viel Erfolg!

Einen Kommentar schreiben